Bürocenter Reich

Bürocenter Reich

Freitag, 17. März 2017
Von

Wie grün ist Ihr Büro? Teil2

Die Möbel hätten wir schon mal, wie siehts denn mit Ihrer Beleuchtung aus?

Aus grüner Sicht, lautet die oberste Devise:  „So viel Tageslicht nutzen wie möglich!“
Doch was tun, wenn die Tage wieder kürzer werden. Gibt es eine energieeffiziente Lösung, vielleicht auch noch eine die gut für mich ist?
Hochwertige Leuchtstoffröhren waren lange die effektivste Lösung. Mittlerweile sind LED-Lampen eine gute Alternative. Sie sind zwar im Verhältnis etwas teurer, leben jedoch deutlich länger und das Beste, sie sind frei von Quecksilber.

Die neuste Entwicklung z.B. aus dem Hause Luctra: biologisch wirksame LED-Leuchtensysteme für den Arbeitsplatz. Studien haben ergeben, dass die Farbe des Tageslichtes unseren Tag-/ Nacht-Rhythmus steuert. Das durch Tageslicht produzierte Hormon Melatonin macht müde und senkt die Aktivität, das Hormon Serotonin wirkt stimmungsaufhellend und motivierend. Licht ist maßgeblicher Taktgeber, der dafür sorgt, dass wir gut schlafen und uns am Tag ausgeruht fühlen und leistungsfähig sind. Fehlt das Licht, gerät unsere innere Uhr aus dem Takt. Antriebslosigkeit, Müdigkeit können die Folge sein. Die Fa. Luctra hat eine Leuchte entwickelt, die sich durch gezielten Farbwechsel im Tagesverlauf dem persönlichen Rhythmus anpasst. So können aktive Zeiten und Ruhepausen individuell unterstützt werden.

Was gibt es denn noch so in Ihrem Büroalltag, das man „grüner“ machen könnte?

Papier, Ordner, Schreibutensilien – alles Dinge, die man auch in ökologischer Ausführung finden kann. Ich bin mir sicher, dass sich der recycelte Stift mindestens genauso gut schreibt, wie ein herkömmlich produzierter. Und auch Ihr Drucker wird sich nicht sträuben auf recyceltem Papier zu drucken.

Ihr Büro hätten wir jetzt schon ein ganz schön auf gegrünt, doch wie können Sie selber mit Ihrem Handeln mithelfen?
Ein paar Möglichkeiten fallen mir da schon ein:

  • Tonerkartuschen/-patronen vom Hersteller, kostenlos entsorgen lassen.
  • Müssen alle Sachen immer ausgedruckt werden? Wenn ja, drucken Sie doch doppelseitig, das spart Papier.
  • Haben Sie doch einmal zuviel gedruckt, nutzen sie die Rückseite des Papiers als Notizzettel.
  • Können Besprechungen auch per Telefonkonferenz oder Videokonferenzen abgehalten werden? In manchen Fällen ist ein persönliches Erscheinen nicht nötig.
  • Stellen Sie in Ihrem Einstellungen auf den Energiesparmodus.

Ein paar Änderungen sind sicher für jeden dabei, es ist nur Gewohnheitssache.
Da bleibt mir nur zu sagen: Gut Grün!

Katharina Pfennig, Gepr. ArbeitsplatzExpertin und Ergolotse bei Bürocenter Reich

Hinterlasse einen Kommentar